S“ „M“ oder „L“ ... egal, ich bin einfach ich!

gepostet von: Heide Baumann In: Tendenzen

Stellen Sie sich vor, es gäbe nur drei Schuhgrößen für alle Frauen? Wie viele von ihnen müssten dann barfuß laufen ! ??

Bei dem Gedanken können Sie sich ein Lächeln sicher nicht verkneifen !

Nun, genau das will uns aber die Welt der Konfektionsmode aufzwingen ! Drei Größen, um den ganzen Markt abzudecken. Drei Größen, in die wir um jeden Preis reinpassen müssen, wenn wir nicht ein herablassendes Lächeln des Verkaufspersonals ernten wollen. Drei Größen, die uns nur die Wahl lassen zwischen zwei Übeln: entweder einem leeren Einkaufskorb oder dem Besuch einer „auf Sondergrößen spezialisierten Website“ (wenn ich dieses Wort schon höre)!

Farewell rundes Bäuchlein ! Bye-bye ein wenig zu kurze Beine ! Adieu breite Hüften!

Mode zum kleinen Preis hat ihren Preis: Die Vereinheitlichung

Vor einiger Zeit hat das Modell für große Größen, Sonny Turner *, für eine Sensation gesorgt, als sie mit Fotos aus einer Umkleidekabine eine klare Botschaft an die Hersteller von Bademoden sandte: Wir haben endlich genug davon, dass davon ausgegangen wird, dass wir Frauen alle gleich gebaut sind. Und wir haben keine Lust mehr, auf Mode zu verzichten, nur weil wir an der einen oder anderen Stelle vielleicht etwas zu viel oder zu wenig haben ! Punktum !

Auch wenn Mode die Tendenz hat, uniform zu sein, die Frauen sind es ganz gewiss nicht !

Und genau das hat uns, die Aatiseuses, dazu veranlasst, nicht nur ein breiteres Größenspektrum für all unsere Kreationen anzubieten, sondern diese vor allem auch mit realistischen Modellen anzuprobieren, damit Frauen sich nicht mehr entscheiden müssen, ob sie sich wohl fühlen oder gut aussehen wollen.

* Artikel veröffentlich am 06/07/2017 um 11h51

https://o.nouvelobs.com/mode/20170706.OBS1738/le-coup-de-gueule-d-un-mannequin-grande-taille-contre-les-bikinis.html

Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember