9 Gründe weshalb wir Nachhaltige Bekleidung lokal herstellen

Was versteht man unter "made in France"

image trois fille bleu blanc et rouge

In Europa ist die Ursprungskennzeichnung für Nicht-Lebensmittelprodukte nicht vorgeschrieben. Ein Hersteller kann sich dafür entscheiden, den Hinweis "Made in France" für Kleidung zu verwenden oder NICHT.

Wenn er sich dafür entscheidet, den Vermerk "Made in France" oder "Made in Germany" anzubringen, muss er dennoch einige Regeln beachten, da die Generaldirektion Zoll und indirekte Steuern (DGDDI) und die Generaldirektion Wettbewerb, Verbraucherschutz und Betrugsbekämpfung (DGCCRF) sonst Geldstrafen für betrügerische Kennzeichnungen verhängen können.

Zu diesen Regeln oder Bedingungen gehören: "der Mehrwert einer oder mehrerer Herstellungsstufen muss in Frankreich liegen und dieser Wert muss mindestens 45 % des Selbstkostenpreises betragen" und "die letzte wesentliche Umwandlung muss in Frankreich stattgefunden haben".

Auch wenn das Rohmaterial für ein Kleidungsstück aus einem anderen Land stammt, kann das Label MADE IN FRANCE angebracht werden, wenn das Teil vollständig in Frankreich zusammengesetzt wird..

Als Hersteller können Sie beim französischen Zoll Informationen über Made in France (IMF) anfordern. Diese stellt ein Zertifikat aus, das bescheinigt, dass Ihre Kleidungsstücke tatsächlich in Frankreich hergestellt wurden. Dies ist bei Aatise der Fall. Wir haben für unsere Produkte ein IMF beim Zoll beantragt, um zu garantieren, dass wir die geltenden Regeln für den Ursprung unserer Produkte einhalten.

Einige unserer Produkte werden zu 95% lokal hergestellt.

Vorsicht vor "Greenwashing"

Viele Händler oder Marken erwecken den Anschein, als ob ihre Kleidung in Frankreich hergestellt würde, durch:

  • Ein Label: "Design in Frankreich"..
  • Durch die blau/weiß/rote Flagge ohne den Vermerk von made in France.
  • Kein Ursprungsvermerk, aber mit einem Produkt (blau/weiß/rot), das den Eindruck erweckt, es sei in Frankreich hergestellt.

Warum ist in Frankreich hergestellte Kleidung teuer?

Die Verbraucher verlangen zunehmend nach einem lokaleren Konsum, der es vermeidet, dass Objekte anderthalb Mal um die Welt reisen und dies ohne Sie.

Seit den letzten zwanzig Jahren wird Kleidung fast ausschließlich in Billiglohnländern hergestellt und das ganze Jahr über mit Preisnachlässen verkauft. Ein unkundiger Verbraucher hat keine Vorstellung mehr von dem tatsächlichen Wert eines lokal hergestellten Produkts.

Der Preisunterschied zwischen einem in Frankreich hergestellten Produkt mit geringeren Gewinnspannen in der gesamten Produktions- und Wertschöpfungs-Kette und einem Produkt der Fast Fashion scheint "ungerechtfertigt" zu sein und ermutigt den Verbraucher nicht zum Kauf von lokale produzierten Produkten.

Doch die Stundensätze variieren selbst zwischen den europäischen Ländern zwischen 6 € und 46 €.

Jedes Produkt, das Sie kaufen, kann Nachhaltigen Beitrag leisten!

9 Gründe für den Kauf von lokal produzierter Mode :

Footprint CO2 Aatise

1. Sinnvoller Konsum

Der Kauf von in Europa produzierter Kleidern gibt unserem täglichen Leben einen Sinn, mit Objekten die nicht vom anderen Ende der Welt stammen.

Diese Bekleidungsstücke sind auch für den Verbraucher eine Garantie für Qualität.

Emploi Aatise

2. Arbeitsplatzförderung

Wenn Europäische Verbraucher beschließen würden, 10 % ihrer Produkte in Europa zu kaufen, könnten laut einer FIMIF-Studie aus dem Jahr 2015 150.000 Arbeitsplätze pro Jahr geschaffen werden.

Dies würde die Beschäftigung fördern und europäische Unternehmen unterstützen.

Droit du travail - Icone

3. Menschenrechte respektieren

In Europa sind die Menschenrechte durch ein strenges Arbeitsrecht und einen soliden Sozialschutz abgesichert.

In anderen Ländern haben die Arbeitnehmer manchmal weder Rechte noch sozialen Schutz..

Absence de produits chimique dangereuses

4. Vermeidung von Gesundheitsgefahren

Seit 2018 hat die Europäische Union Produkte verboten, die in Textilien gesundheitliche Probleme verursachen können, wie polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe und Dichlormethan..

Immer strengere Umwelt- und Gesundheitsgesetze sorgen dafür, dass es keine Exposition gegenüber gesundheitsgefährdenden Produkten gibt. Siehe Link zu unserer Gesundheits-/Umweltcharta.

Emballages Aatise

5. Anerkennung und Übermittlung von Know-how

Der Bekleidungssektor hat seit Jahrzehnten viele Arbeitsplätze verloren,

aber junge und auch nicht mehr ganz so junge Menschen sind auf der Suche nach Sinn und wollen zurück zu manuellen Tätigkeiten, die Sinn machen.

Prix juste

6. Gerechter Preis

Wenn Sie Europäische Produkte kaufen, können Sie sicher sein, dass Sie einen fairen Preis erhalten, der allen Beteiligten in der Produktions- und Handelskette einen angemessenen Lohn gewährt.

Consommer moins mais mieux

7. Weniger aber Besser Konsumieren

Nachhaltigkeit ist ein Kriterium, das für die Verbraucher immer wichtiger wird..

Eine bessere Qualität ist jedoch häufig mit einem Anstieg des Produktpreises verbunden (zusätzlich zu den höheren Arbeitskosten).

Communication Aatise

8. Verringerung des CO2-Fußabdrucks

Verringerter CO2 Ausstoss durch nahen Transport und der Energieverbrauch wird kontrolliert.

(Nutzung von Ökostrom für einige unserer Hersteller oder Nutzung von Atomstrom für andere)

TVA  Aatise

9. Rückverfolgbarkeit von Produkten

...und Informationen über die Herstellung jedes Objekts

Hinter jedem Produkt steht eine Geschichte, die leidenschaftlich die Geschichte derer erzählt, die diese Gegenstände herstellen.

Um mehr über unsere Produkte zu erfahren, können Sie uns über das Kontaktformular kontaktieren.

Wo kann man sich "made in France" einkleiden?

Physische Verkaufsstelle, die Made in France anbietet:

Wenn Sie eine physische Verkaufsstelle suchen, können Sie das Verzeichnis des

Collectif des magasins du made in France

oder bei unseren bevorzugten Partnergeschäften : Hier ist die Liste der Aatise-Verkaufsstellen

Wenn Sie über das Internet bestellen möchten, haben Sie mehrere Plattformen, die Marken zusammenführen, die wirklich in Frankreich produzieren:

Marque de France

@aatise sur instagram